ChristlicheWissenschaft-Hannover

Wissenschaft & Gesundheit

NettWoerk
Die Worte von Jesus Christus: „Macht Kranke gesund“ (Mt.10,8) sind das wunderbare Versprechen, dass alle die Fähigkeit besitzen sich selbst, ihre Familie und die Welt zu heilen.

Das Lehrbuch „Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift“ von Mary Baker Eddy wird zuerst 1875 in den USA veröffentlicht, die erste deutsche Übersetzung gibt sie am 31.März 1910 in Auftrag. Seither erscheint das Lehrbuch zweisprachig.
Auf den linken Buchseiten steht der englische Originaltext, während auf den rechten Seiten die deutsche Übersetzung zu lesen ist.

Die Autorin Mary Baker Eddy erklärt, wie Jesus Christus durch das göttliche Gesetz geheilt hat, und wie dieses Heilen anhand seines Beispiels und seiner Lehre erlernt werden kann – ein Verfahren, das jedem zur Verfügung steht.

Die Gedanken ihres Buches gründen sich ausnahmslos und konsequent auf die Bibel. In 18 Kapiteln führt sie in das System geistigen Heilens durch Gebet ein. Schrittweise wird der Leser mit der Wahrheit über die geistige Existenz des Menschen vertraut gemacht, lernt Christian Science anzuwenden und bei Gott Heilung zu finden.

Das Buch bringt seinen Leserinnen und Lesern Ermutigung und Stärkung, Anregung und Hilfestellung, Freude und Inspiration.


Selbststudium

Für das Selbststudium der Christlichen Wissenschaft werden im Wesentlichen zwei Bücher benötigt: die Bibel und das Lehrbuch Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift von Mary Baker Eddy. Wissenschaft und Gesundheit ist 1875 in den U.S.A. zuerst veröffentlicht worden.

Die erste deutsche Übersetzung ist 1912 erschienen.  Seither ist es in 16 weitere Sprachen sowie in englische Blindenschrift übersetzt worden.


Die Bibellektionen

Ausgewählte Bibel- und Lehrbuchstellen bilden die Basis für ein unabhängiges Selbststudium, das helfen kann, Heilung zu erfahren, schwierige Situationen zu meistern und intelligente Lösungen zu finden.

Diese wöchentlichen Bibellektionen erscheinen im Vierteljahresheft der Christlichen Wissenschaft. Sie umfassen Themen wie Liebe, Gott der Erhalter des Menschen, Gott, Die Sterblichen und die Unsterblichen usw.

Insgesamt gibt es Lektionen zu 26 verschiedenen Themen, die in einem wiederkehrenden Turnus auf die Vierteljahre verteilt sind und mit stets neuen Zitaten aus der Bibel und „Wissenschaft und Gesundheit mit Schlüssel zur Heiligen Schrift“ veröffentlicht werden.

Mithilfe der Vierteljahreshefte kann diese Lektion die ganze Woche über von jedem Interessierten gelesen, studiert und hinterfragt werden. So beschäftigen sich Christliche Wissenschaftler weltweit jede Woche mit den gleichen geistigen Themen.

Leseraum

Jede christlich wissenschaftliche Kirche unterhält einen Leseraum. Hier können die Bibel und alle Werke von Mary Baker Eddy gelesen, gekauft oder ausgeliehen werden.
Es stehen dort Studienbibeln, Nachschlagewerke und Konkordanzen zur Verfügung.
Zusätzlich liegen Christian Science Magazine (Herold und Monitor) und vieles mehr für das Studium der Christlichen Wissenschaft bereit.

Viele Leseräume haben neben ihrem Verkaufsraum auch eine ruhige Zone, in der gelesen werden kann. Die Leseräume sind aber auch Begegnungsstätten und Kommunikationszentren. Viele Kirchen bieten regelmäßig oder in loser Folge Gesprächsgruppen, Gebetskreise, metaphysische Zirkel oder einfach nur zweckfreies Teetrinken mit einem guten Gespräch an. Alle Leseräume sind der Öffentlichkeit frei zugänglich. Man muss kein Kirchenmitglied sein, um diese Angebote zu nutzen.

Die Bibliothekare sind gerne zu Auskünften und Gesprächen über Christian Science bereit.

Ein vollständiges Adressenverzeichnis befindet sich im monatlich erscheinenden „Herold der Christlichen Wissenschaft“ und auch im Internet unter:

Christian-Science-Deutschland.de

NettWoerk
ChristlicheWissenschaft-Hannover